Chemische Industrie

trocken • schonend • dazu wirtschaftlich

Trockeneisreinigung ist ein nicht leitendes oder scheuerndes, sowie umweltverträgliches Verfahren, das in der chemischen Industrie erfolgreich eingesetzt wird. Mit Trockeneisreinigung ist es möglich Systeme ohne Schrubben, Wasserreinigung oder dem Einsatz von Chemikalien, die in irgend einer Art und Weise kontaminieren könnten, zu reinigen. Es entstehen keine Sekundärabfälle, da Trockeneis beim Auftreffen auf die zu reinigende Fläche sublimiert. Darüber hinaus ist Trockeneis sogar lebensmittelverträglich, es kann Oberflächen von Bakterien wie Salmonellen, E. Coli und Listerien dekontaminieren, es trägt dazu bei, Kreuzkontaminationen zu verhindern, die durch Nüsse und andere Allergene ausgelöst werden, und es kann Proteinrückstände von Lebensmittelverarbeitungssystemen entfernen.

  • Stark verkürzte Reinigungszeit

  • Sekundärabfälle werden vermieden

  • Wasser- und Abwasserkosten werden reduziert 

  • Es kann im heißen Zustand, ohne Abkopplung gereinigt werden.

  • Trockeneisreinigung ist nicht abrasiv und vermeidet dadurch Schäden an Anlagen und Maschinen

  • Die Produktionsausfallzeiten werden deutlich reduziert

  • Umweltfreundlicher sicherer Prozess